skip to Main Content
14 Ziegen Und 10 Hühner Für Afrika Aus Schönebeck

14 Ziegen und 10 Hühner für Afrika aus Schönebeck

Zum Erntedank hatte die Kolpingsfamilie Essen-Schönebeck eingeladen.

Begonnen wurde der Tag mit dem Gottesdienst in der St. Antonius Abbas Kirche. Den Gottesdienst hatte die Kolpingsfamilie mit besonderen Texten und Liedern zum Erntedank vorbereitet und freute sich über eine hohe Besucherzahl. Zum Thema „Wir haben den Hunger satt“ war der Erntedankaltar unter anderem mit gespendeten Broten geschmückt. Die Brote konnten im Anschluss an den Gottesdienst gegen eine Spende erworben werden.

Nach dem Gottesdienst traf man sich im Gemeindeheim, wo eine Kartoffelsuppe und eine Kürbissuppe gereicht wurden. Die Suppen hatten Frauen der Kolpingsfamilie frisch gekocht. Alle Ausgaben wurden aus der Kolpingkasse beglichen, deshalb konnte die aufgestellte Spendendose gut gefüllt werden.

Mit den Spendengeldern können nun 14 Ziegen und 10 Hühner finanziert werden. Kolping International unterstützt mit der Aktion „Mistvieh“ Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika. Durch die Tierhaltung können sich Familien eine sichere Existenz aufbauen und so die Armut besiegen. So werden Hilfe zur Selbsthilfe geleistet und auch Fluchtursachen verringert. Der Mist der Tiere wird zu hochwertigem Bio Dünger verarbeitet. So können z.B von einer Bananenstaude 300 statt 100 Bananen geerntet werden.

An dieser Stelle allen Spendern und allen, die dieses Fest vorbereitet haben, herzlichen Dank!

Bericht: Erich Nietgen

Back To Top