skip to Main Content
Jubilarehrung Und Kolpinggedenktag Der KF Bottrop-Mitte

Jubilarehrung und Kolpinggedenktag der KF Bottrop-Mitte

Zum Kolpinggedenktag mit Jubilarehrung lud die Kolpingsfamilie Bottrop-Mitte am Sonntag, den 1. Dezember 2018, zu einem Sektempfang in die Seniorenbegegnungsstätte St. Cyriakus ein. An zwei Jubilare konnten Margit Jung (Sprecherin des Leitungsteams) und Simone Niess (Vorstandsmitglied im Kolpingwerk Diözesanverband Essen) persönlich Urkunden und Präsente als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichen. Für 70 Jahre „Treue zu Kolping und seinem Werk“ wurde der Kolpingbruder Bernhard Bielitza geehrt. Heinz Schrey hält für ganze 60 Jahre der Kolpingsfamilie Bottrop-Mitte die Treue. In Abwesenheit wurden die Kolpingbrüder Hubert Haseke (70 Jahre Kolpingmitgliedschaft), Wilhelm Hölscher, Karl-Heinz Schäfer und Alfred Wileczelek (65 Jahre Kolpingmitgliedschaft) geehrt. Ein gemeinsames Kaffeetrinken mit einer adventlich-besinnlichen Stunde schloss den Kolpinggedenktag ab. Danach nahmen die Kolpinger an der Gemeinschaftsmesse in der Pfarreikirche St. Cyriakus teil. Margit Jung und Simone Niess werteten die große Resonanz auf die Einladung zur Teilnahme an der Gedenkstunde als deutliches Zeichen der Verbundenheit. Beide erinnerten daran, dass Adolph Kolping dem Verband nicht nur seinen Namen gegeben hat, sondern durch sein Handeln und Wollen als Priester, aber auch sehr wirkungsvoll als Publizist, ein ermutigendes Vorbild für unser Denken und Handeln sei.

Bericht und Foto: Thomas Wurm
Foto v.l.n.r.: Propst Paul Neumann (Präses KF Bottrop-Mitte), Simone Niess (Vorstandsmitglied im Kolpingwerk Diözesanverband Essen), Bernhard Bielitza (Jubilar – 70 Jahre Mitgliedschaft), Heinz Schrey (Jubilar – 60 Jahre Mitgliedschaft), Margit Jung (Sprecherin des Leitungsteams KF Bottrop-Mitte).

Back To Top