skip to Main Content
Pflanzenbörse In Wattenscheid-Höntrop War Voller Erfolg

Pflanzenbörse in Wattenscheid-Höntrop war voller Erfolg

Dank des gärtnerischen Einsatzes einiger Kolpingschwestern und -brüder und Freunden war es uns möglich, für die Pflanzentauschbörse ein großes Sortiment an Garten- und Zimmerpflanzen anzubieten. Eine Gartenfreundin aus der Gemeinde St. Franziskus (Bismarck) hat zudem auf Spendenbasis selbst gemachte wiederverwertbare Beutel für den Obst- und Gemüseeinkauf abgegeben.

Aufgrund der zuverlässigen Backfreude vieler Mitglieder, Freunde und Freundinnen unserer Kolpingsfamilie war es uns auch möglich, ein reichhaltiges Kuchenbuffet anzubieten. Der Frühstückskreis der Kolpingsfamilie Wattenscheid-Höntrop hat den ausgeschenkten Tatico-Kaffee gespendet.

Ein weiteres Anliegen war es uns, die über 100 Besucher ungezwungen über Kolping  zu informieren. Im Eingangsbereich des maGmas informierten wir über Adolph Kolping, das Kolpingwerk Deutschland und dessen internationale Zusammenarbeit. Insbesondere hielten wir Informationen über die Gemeinschaftsprojekte des Kolpingwerkes Diözesanverbandes Essen in Brasilien bereit. Zahlreichen Besuchern haben wir das von uns unterstützte Saatgutprojekt in Piaui vorgestellt. Viele Besucher haben allerlei Blumen, Samen und Pflanzen gegen eine großzügige Spende mitgenommen. Durch Spenden und den Verkauf konnten wir dem Kolpingwerk Diözesanverband Essen die tolle Summe in Höhe von  925,50 € für das Saatgutprojekt in Piaui überweisen. Die Kolpingsfamilie Wattenscheid-Höntrop dankt allen Helferinnen und Helfern, die zu diesem hervorragenden Ergebnis beigetragen haben! Eine ganz besondere Hilfe war der „Tischedienst“ dreier junger Helfer.

Auch möchten wir allen Beteiligten und Gästen dafür danken, dass wir zeigen konnten, dass das Kolpingwerk Deutschland internationale Solidarität und Zusammenarbeit groß schreibt.

Treu Kolping

Bericht und Foto: Matthias Betken

Back To Top