skip to Main Content
25 Jahre Partnerschaft Mit Der Kolpingsfamilie Nowy Biezanow, Krakau

25 Jahre Partnerschaft mit der Kolpingsfamilie Nowy Biezanow, Krakau

 Kolpingsfamilie Bochum-Linden feiert silbernes Jubiläum

Ende Mai 2019 besuchten 4 Delegierte aus Krakau, darunter der Nationalpräses des Kolpingwerk Polen, Josef Jakubiec, die Kolpingsfamilie Bochum-Linden.

Anlass hierfür war das 25-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen beiden Kolpingsfamilien.

Bei einem ersten Besuch in Krakau 1994 wurde die nunmehr 25 Jahre bestehende Partnerschaft durch die damaligen Vorsitzenden begründet. Eine Vielzahl von Besuchen in Bochum und Krakau in dieser Zeit haben zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und Abbau von Vorurteilen beigetragen. Im Laufe der Jahre sind so persönliche Freundschaften entstanden, die heute noch gepflegt werden. Als Beispiel für die lebendige Partnerschaft sei hier der Abbau und Transport der alten Orgel der Liebfrauenkirche nach Krakau im Jahr 1997 genannt. Seither begleitet unsere alte Orgel nach Restaurierung die Gottesdienste in der Kirche Heilige Familie in Krakau  Nowy Biezanow. 2003 wurde die Kolpingsfamilie Linden für ihr völkerverbindendes Engagement mit dem Kolpingpreis des Diözesanverbandes  Essen ausgezeichnet.

Bei der Jubiläumsveranstaltung im Gemeindezentrum Liebfrauen am 18.5.2019 mit rund 50 Teilnehmern wurde der Fortbestand der Partnerschaft feierlich mit der Unterzeichnung einer Urkunde durch beide Vorsitzende bekräftigt. Die Heilige Messe am Sonntag in unserer gut besuchten Liebfrauenkirche bildete den festlichen Höhepunkt des Besuches. Unser Pfarrer und Präses der Kolpingsfamilie Linden, Thomas Köster, zelebrierte zusammen mit dem polnischen Nationalpräses den Gottesdienst, musikalisch begleitet durch den Kolpingchor und den Männerchor St. Engelbert. Das Besuchsprogramm wurde abgerundet durch familiäre Treffen und Exkursionen zum Schloss Lembeck und in die nähere Umgebung.

Der Gegenbesuch in Krakau ist für Ende September mit 8 Teilnehmern aus Linden geplant.

Bericht: Lothar Wischnewski

 

Back To Top