skip to Main Content

Wir realisieren Teilhabe am Arbeitsmarkt

Das Kolping-Berufsbildungswerk Essen (KBBW) ist ein überregional tätiges Unternehmen zur beruflichen Erstausbildung und Rehabilitation junger Menschen mit Förderbedarf, für die der allgemeine Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zunächst nicht zugängig ist.

Derzeit werden gut 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in über 20 anerkannten Ausbildungsberufen ausgebildet und dabei pädagogisch, psychologisch und medizinisch begleitet und beraten. Ein Teil der Auszubildenden wohnt auf dem Gelände des KBBW im Jugendwohnen. Der Berufsschulunterricht wird im ebenfalls im eigenem Adolph-Kolping-Berufskolleg auf dem Campus angeboten, so dass alle Angebote aus einer Hand und mit kurzen Wegen wahrgenommen werden können.

Die berufliche und soziale Integration der jungen Menschen in Berufswelt und Gesellschaft wird im KBBW durch einen ganzheitlichen Rehabilitationsansatz und interdisziplinäres Arbeiten im Team erfolgreich umgesetzt. Dabei steht immer der einzelne junge Mensch mit seinen individuellen Förderbedarfen und seinen eigenen Entwicklungspotenzialen im Mittelpunkt.

Seit einigen Jahren erweitert das KBBW stetig seine Angebotspalette über die berufliche Erstausbildung hinaus. Mittlerweile haben sich weitere Maßnahmen zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler oder auch Angebote in Kooperation mit umliegenden Jobcentern etabliert.

Somit ist das KBBW im Jubiläumsjahr auf einem guten Weg, sich zu einem starken Kompetenzzentrum für junge Menschen auf dem Weg in Beruf und Gesellschaft weiterzuentwickeln.

Back To Top