skip to Main Content
Das Kolpingwerk Im Diözesanverband Essen Trauert Um Hans Engels

Das Kolpingwerk im Diözesanverband Essen trauert um Hans Engels

24. Juni 2019

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass im Alter von 85 Jahren unser ehemaliger Vorsitzender des Bezirks Essen-Borbeck und Vorsitzender der KF Essen-Dellwig verstorben ist.

Das Auferstehungsamt von Hans findet am Samstag, 29. Juni 2019 um 8:30 Uhr in der St. Michael Kirche in 45357 Essen-Dellwig, Langhölterweg statt. Die Angehörigen bitten darum, von Beileidsbekundungen am Grab abzusehen.  An Stelle von Blumen und Kränzen wird um eine Spende für die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. , Bank für Sozialwirtschaft, DE 37 1002 0500 0003 3778 07, BIC: BFSWDE33BER, Verwendungszweck: Spende im Trauerfall Hans Engels, gebeten.

Von 1976 – 1994 war Hans Engels Vorsitzender der KF Essen-Dellwig, von 1988 bis 2009 Bezirksvorsitzender für den Bezirk Essen-Borbeck.

Mit Hans verliert das Kolpingwerk eine sehr beliebte und engagierte Persönlichkeit. Seit über 40 Jahren arbeitete Hans ehrenamtlich im Kolpingwerk, dem er als Mitglied schon seit Dezember 1957 angehörte.

Hans Engels hat mit großem Einsatz und Begeisterung nicht nur für die zeit- und situationsgerechte Umsetzung des Kolping-Programms gesorgt, auch die Jugend-, Senioren- und Familienarbeit hatte für ihn einen hohen Stellenwert.

Themen, die Hans Engels am Herzen lagen, und für die er sich besonders einsetzte, waren vor allem gesellschaftspolitisch geprägt. Arbeitsmarktpolitik, Arbeitnehmervertretung und der Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen bestimmten ganz wesentlich sein Engagement.

Herausragend sind seine zahlreichen Arbeitseinsätze mit den KF aus dem Bezirk für die Kolping-Familienferienstätte in Wiblingwerde.

Als erstem Kolpingbruder wurde Hans Engels 1998 der Kolpingpreis des Diözesenverbands Essen verliehen.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und dankbar seiner im Gebet gedenken.

Für den Diözesanvorstand
Frank Gößmann

Back To Top