skip to Main Content

Logo Begleitung und Beratung von Kolpingsfamilien

Wir sagen ja

  • … zur Zukunft unserer Kolpingsfamilie und der des gesamten Verbandes!
  • … zum Fitnessprogramm für unsere Kolpingsfamilie. Unsere Kolpingsfamilie soll fit werden bzw. bleiben, damit wir auch in Zukunft noch kraftvoll mitgestalten können!
  • … zur Erstellung eines individuellen Konzepts für unsere Kolpingsfamilie.
  • … zur Selbstvergewisserung unserer Arbeit. Denn auch wenn wir gute Arbeit leisten, so kann es niemals schaden, sich dies von dritter Seite bestätigen zu lassen.
  • … zur Profilgewinnung unserer Kolpingsfamilie. Wir wissen, dass unsere Kolpingsfamilie auch jetzt schon ein Profil hat. Wir möchten nur gern, dass dies noch geschärft und stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
  • … zur stärkeren Umsetzung des Leitbildes! Wir sind stolz auf unser Leitbild, wir finden die Aussagen gut und richtig. Wir würden einfach gern wissen, wie wir die dort formulierten Ziele als Kolpingsfamilie noch besser umsetzen können.
  • … zur Unterstützung durch die Diözesan- und Bundesebene. Wir wissen, dass wir Unterstützung erhalten können, und freuen uns darauf, diese in Anspruch zu nehmen.

Die Kolpingsfamilien brauchen Konzepte, um ihre Zukunft gestalten zu können. Da jede Kolpingsfamilie anders ist, gibt es keine „Allgemeinlösung“. Die Gestaltung der Zukunft hängt von den konkreten Gegebenheiten der Kolpingsfamilie und ihrer Umgebung ab. Um tragfähig zu sein, muss das Konzept daher individuell auf diese Gegebenheiten angepasst sein.

Bei der Bundesversammlung 2008 in Essen wurde beschlossen, dass es ein flächendeckendes Angebot zur „Begleitung und Beratung von Kolpingsfamilien“ geben soll, welches auf den Erfahrungen und Kenntnissen der Diözesanverbände basiert. Unter Berücksichtigung des „Rahmenkonzeptes zur Stärkung der Kolpingsfamilien im Verband“ wurde ein bundesweites Begleitungs- und Beratungssystem geschaffen, welches gleichzeitig Raum für individuelle Anpassungen der Diözesanverbände bietet.

Die „Begleitung und Beratung von Kolpingsfamilien“ ist damit in erster Linie ein Angebot der Diözesanverbände im Kolpingwerk Deutschland, bei dem jedoch gemeinsame Qualitätsstandards festgelegt wurden. Wir hoffen, dass das Angebot einer Begleitung und Beratung auf großes Interesse stößt und vielfältig angenommen wird.

Kolpingsfamilien aus dem Diözesanverband Essen, die Interesse an einer Begleitung und Beratung haben, nehmen bitte Kontakt auf mit

Marcel Gabriel-Simon
Fon: 0201-50223-35
E-Mail: m.simon[at]kolping-dv-essen.de

Back To Top