skip to Main Content
Stefan Nacke Als Landesvorsitzender Bestätigt

Stefan Nacke als Landesvorsitzender bestätigt

Die Vertreter*innen der fünf NRW-Diözesanverbände wählten am 20. Juni Dr. Stefan Nacke für weitere drei Jahre zum Landesvorsitzenden des Kolpingwerkes. Der 44-jährige Landtagsabgeordnete aus Münster hat sich vorgenommen, den Fokus stärker auf die Familienpolitik des Landes zu richten. „Durch die Corona-Pandemie wurde deutlich, wie viele Belastungen durch die Familien abgefangen wurden. Jedoch fanden sie mit ihren Fragen und Sorgen häufig kaum Gehör“, sieht Dr. Nacke seine Aufgabe als Interessensvertretung des Kolpingwerkes. Mit einer „Coesfelder Erklärung“ fassten die 34 Delegierten die familienpolitischen Forderungen des Kolpingwerkes NRW zusammen.

Satzungsgemäß konnte nun auch ein stellvertretender Vorsitzender für den Landesvorstand gewählt werden. Mit großer Mehrheit übernimmt Martin Rose (Köln) diese Aufgabe. Seit vielen Jahren ist er im Landesvorstand und als Kölner Diözesanvorsitzender engagiert. Pfarrer Peter Jansen wurde als Landespräses bestätigt. In seiner zweiten Amtszeit werden die Beratungen rund um den „Synodalen Weg“ wichtige Themen sein. Als Landesleiter der Kolpingjugend NRW wurde Paul Schroeter verabschiedet.

Text: Daniel Fissenewert/rk

Bild v. l. n. r.: Pfarrer Peter Jansen, Dr. Stefan Nacke, Martin Rose

Back To Top