Überspringen zu Hauptinhalt

Kolpingsfamilie GE-Zentral feierte das Josefschutzfest am 07.05.2022

Der Heilige Joseph hat eine besondere Bedeutung für das Kolpingwerk und unsere Kolpingsfamilie. Adolph Kolping war ein glühender Verehrer des Heiligen Josef. Schon in der ersten Generalversammlung des damaligen „Rheinischen Gesellenbundes“ im Jahr 1850, wurde der Heilige Josef zum Schutzpatron erwählt. Sicherlich nicht zufällig, siedelt man doch ihn als „Sohn des Zimmermanns“ von jeher in der Nähe der Handwerker und als deren Schutzpatron an.
Adolph Kolping war es wichtig, dass der Heilige Josef nicht nur als „Säulenheiliger“ anzusehen ist. Vielmehr wollte er das Vorbild des Heiligen immer wieder in Erinnerung rufen und damit seinen Gesellen und deren je eigenen Lebensweg der Fürbitte des Heiligen empfehlen, um sie unter den Schutz Gottes zu stellen.

Seit der Gründung des Katholischen Gesellenvereins Gelsenkirchen, der heutigen Kolpingsfamilie Gelsenkirchen-Zentral, im Jahr 1859 ist es ein guter Brauch geblieben, dass Josefschutzfest zu feiern.
Für uns ist es die Möglichkeit, an diesem Tag uns selbst unter den Schutz des Heiligen zu stellen und unseren Mitgliedern, die auf eine langjährige Mitgliedschaft zurückblicken können, unseren Dank und unsere Anerkennung für viele Jahre Treue zu Adolph Kolping und seinem Werk und zu unserer Kolpingsfamilie auszusprechen.

Am 07.05.2022 trafen sich 53 Mitglieder der Kolpingsfamilie zur Feier des Josefschutzfestes im Saal des Kolpinghauses. Im Mittelpunkt einer Andacht, die wir mit Liedern und Gebeten aus dem Gotteslob gestaltet haben, stand die Ehrung der Jubilarinnen und Jubilare.
Ein ganz besonderes Jubiläum feierte unser Kolpingbruder Fritz Fahle. im Jahr 1947 ist er zur Kolpingsfamilie gekommen. 75 Jahre Mitgliedschaft ist schon eine besondere Erwähnung wert. Zusätzlich war er mit seiner Familie 1959 in das neu erbaute Kolpinghaus eingezogen und wohnt noch heute in der Wohnung. Damit ist er nicht nur „Dienstältester“ in der Kolpingsfamilie, sondern auch im Kolpinghaus.
An diesem Abend bedankten wir uns auch bei: Christiane Wilmshöfer und Willi Schild, die seit 50 Jahren dazu gehören. Rita Schippritt ist 40 Jahre dabei. Petra und Martin Grude, Jürgen Schippritt und Peter Helwig gehören seit 25 Jahren zur Kolpingsfamilie. Willi und Martin gehören dem aktuellen Vorstand an.

Wir danken ihnen für ihr Engagement und ihre Treue zu Adolph Kolping und wünschen ihnen von Herzen noch viele Jahre der Mitgliedschaft in der Gemeinschaft der Kolpingsfamilie.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass alle Teilnehmer/innen froh waren, sich nach langer Zeit mal wieder zu sehen und miteinander sprechen zu können.
Bei einem Abendimbiss konnten sich alle Kolpinggeschwister in vielen Gesprächen wieder näherkommen und Gemeinschaft erfahren.

Text und Foto von Karl Evers
Bild von links: Willi Schild, Rita Schippritt, Christiane Wilmshöfer, Frotz Fahle, Petra Grude, Peter Helwig. hinten v.L. Jürgen Schippritt und Martin Grude.

An den Anfang scrollen