Überspringen zu Hauptinhalt

Postkartenaktion zum Thema Armut

Mit dieser Postkartenaktion möchte der Diözesanverband Essen gezielt auf Armut in Deutschland aufmerksam machen und einen Anstoß zum Umdenken in der Politik und Gesellschaft schaffen.
Armut muss nachhaltig und vielschichtig eingedämmt werden!

Deswegen sind unsere zentralen Forderungen:

1.Der konsequente Ausbau von Fördermitteln des Landes für die Schuldnerberatung. Denn mehr Kapazitäten für Schuldnerberatung sind ein gutes präventives Mittel, um nicht in die Überschuldung zu geraten.

2. Eine kontinuierliche Armutsberichterstattung und die Einrichtung gezielter Konferenzen auf kommunaler Ebene zum Thema Armut. Diese müssen mit entsprechenden inhaltlichen und finanziellen Kompetenzen ausgestattet werden, um präventive Projekte zur Armutsbekämpfung zu unterstützen.

3. Entwicklung eines Rentenmodells, das nachhaltig vor Altersarmut schützt und die Lasten tragbar auf alle Generationen verteilt. Ein durchschnittliches Einkommen in Vollerwerbstätigkeit darf nicht zu Altersarmut führen.

4. Ausbau des sozial geförderten Wohnungsbaus, damit Wohnraum in den Ballungsgebieten bezahlbar bleibt.

Die Postkarten stehen voraussichtlich ab dem 06.06.22 zur Verfügung.

An den Anfang scrollen