Überspringen zu Hauptinhalt

Freude bringen, Freude teilen in der Pandemie

Im November 2020 hat das Frühstücksteam der Kolpingsfamilie Wattenscheid-Höntrop seine Gedanken in die Tat umgesetzt.

 „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“ (Buddha)

Wie ja allgemein bekannt, kann das allseits so beliebte Kolping-Frühstück im maGma aufgrund der Corona-Pandemie vorerst nicht mehr stattfinden. Und wenn man sich nicht treffen kann…, dann kommt das Frühstück eben nach Hause. So dachte auch das „Frühstücksteam“ und überraschte seine Gäste mit einer kleinen Aufmerksamkeit in Form eines „Frühstücks für Daheim“. Liebevoll gepackte Tütchen mit Kleinigkeiten für ein Frühstück wurden den bekannten Teilnehmenden ins Haus gebracht.

Die Überraschung war gelungen!

Und neben vielen Dankeschön-Mails und Anrufen erreichte uns auch das folgende Gedicht:

Liebes Frühstücksteam
Wie schön, ihr habt an uns gedacht
und uns ein Frühstück mitgebracht.
Bald werden wir’s wieder gemeinsam genießen
und uns mit einer Umarmung begrüßen.
Kein Virus kann uns wirklich trennen,
weil wir uns mögen und uns schon lange kennen.

„Danke Theo“

 

 

 

 

 

 

All diese positiven Rückmeldungen bestärkten und erfreuten Annette, Brigitte und Inge vom Frühstücksteam in der Richtigkeit der Aktion.

 

An den Anfang scrollen